YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Der Begriff metakulturelle Humanisation geht auf den deutschen Professor fĂĽr Sozialpsychologie und Angewandte Psychoanalyse Hans Kilian zurĂĽck.

Historische Wurzeln

Die Köhler-Stiftung im Stifterverband fĂĽr die Deutsche Wissenschaft charakterisiert Kilians Ideen und Wirken wie folgt: „Kilian entwarf die GrundzĂĽge einer Theorie der Evolution des Menschen, die er in drei Stadien unterteilte (denen spezifische Modi der Entwicklung korrespondieren). Die biologische Menschwerdung heiĂźt ‚Hominisation‘. Sie wird in erster Linie ĂĽber die Gene vermittelt, deren Ausprägung und Auslese durch epigenetische Faktoren und UmwelteinflĂĽsse beeinflusst werden. Das zweite Stadium vollzieht sich als ‚Humanisation‘, deren Verlauf die Sozialisation und Enkulturation des Menschen enthält (bis hin zu einer von Kilian transkulturell genannten Entwicklung).

Kilians (Fragment gebliebene) Theorie des dritten, von ihm als ‚metakulturelle Humanisation‘ bezeichneten Stadiums begreift die postmoderne Gegenwart als eine Epoche, in der wir uns auf einer neuen Stufe der Menschheitsentwicklung befinden (und diese Entwicklung selbst zu lenken haben).

Wachsende Kluft

Diese Theorie basiert nicht zuletzt auf einer Zeitdiagnose, die von einer wachsenden Kluft zwischen der wissenschaftlich-technischen Entwicklung einerseits, der kulturellen, sozialen und psychischen Entwicklung des Menschen andererseits ausgeht. In der dynamischen und differenzierten, in vielerlei Hinsichten globalisierten Welt sind im Laufe des 20. Jahrhunderts stets neue Herausforderungen und Anforderungen auf den Menschen zugekommen.“  (http://www.hans-kilian-preis.de/hans-kilian/grundlagen-seines-denkens)

 

Literatur

Köhler, Lotte/ Reulecke, Jürgen/ Straub, Jürgen (2011): Kulturelle Evolution und Bewusstseinswandel: Hans Kilians historische Psychologie und integrative Anthropologie. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Köhler, Lotte: Grundlagen seines Denkens. Kurze Charakterisierung des Denkens von Hans Kilian. Köhler-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Essen: Kilian-Köhler-Centrum (KKC). https://www.hans-kilian-preis.de/hans-kilian/grundlagen-seines-denkens.

9. Mai 2018

metakulturelle Humanisation

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren   Der Begriff metakulturelle Humanisation geht auf den deutschen […]